Hunderucksack für kleine und große Hunde

Was ist ein Hunderucksack?

Grundsätzlich kann man zwischen zwei Arten von sogenannten Hunderucksäcken unterscheiden. Einmal handelt es sich um einen Rucksack, in welchem der Hund selbst getragen und transportiert werden kann, und zum Anderen gibt es den Hunderucksack, welcher direkt für den Rücken des Hundes angedacht ist.

Natürlich klingt es zu Beginn seltsam, den Hund in einem Rucksack zu tragen. Doch dieses Prinzip kann in den verschiedensten Bereichen angewandt werden. So kann das Tier zum Beispiel problemlos auf dem Fahrrad mitgenommen werden oder der Weg zu Tierarzt wird damit einfacher. Auch in öffentlichen Verkehrsmitteln kann ein solcher Rucksack zum Einsatz kommen und spart somit die Anschaffung einer speziellen Transportbox. Der Rucksack direkt für den Rücken des Hundes kann unter Anderem bei Wanderungen genutzt werden, um das Equipment des Tieres direkt durch ihn transportieren zu lassen.

Die Vorteile eines Hunderucksacks

Es gibt sowohl einen Hunderucksack für kleine Hunde, als auch einen Hunderucksack für große Hunde. Ein Hunderucksack zum tragen des Tieres kommt besonders dann zum vorteilhaften Einsatz, wenn Sie länger mit Ihrem Hund unterwegs sind. Besonders beim Shoppen oder bei längern Wanderungen kann das Tier schnell erschöpfen. Hier ist es wichtig, dem Hund ausreichend Erholung zu bieten. Besonders junge und kleiner Hunde haben Probleme länger Wegstrecken durchzuhalten. Wenn das Tier also erschöpft ist, kann es einfach in den Rucksack untergebracht werden. Der Hund kann sich ausruhen und Sie haben die Hände frei, da Sie nicht ständig eine Leine halten müssen. Ein Hunderucksack ist zudem auch weitaus Komfortabler, als eine Transportbox, da die Produkte über ein geringes Eigengewicht verfügen und sich besser tragen lassen. Außerdem bietet ein Hunderucksack zusätzlichen Stauraum für Spielzeug, Wasser oder Futter.
Rucksäcke, welche vom Tier selbst getragen werden, bieten eben Falls Vorteile. Diese Produkte sind extrem leicht und der Hund kann sein Equipment direkt selbst tragen. So kann man das Spielzeug oder das Wasser direkt auf dem Rücken des Hundes verladen. Gleichzeitig wird die Rückenmuskulatur des Hundes gestärkt und die Koordinationsfähigkeit gefestigt. Außerdem powert sich der Hund bei längeren Spaziergängen mehr aus und wird danach ausgeglichener.

Was gilt es beim Kauf zu beachten?

In erster Linie sollte natürlich beim Kauf eines solchen Rucksackes darauf geachtete werden, dass das Produkt auch dem Gewicht des Hundes gewachsen ist. Schließlich verweilt der Rucksack ein wenig länger auf dem Rücken des Trägers und sollte somit angenehm über den Schultern liegen. Bei schwereren Hunden (über 10 Kilogramm) sollte zusätzlich ein Brustgurt vorhanden sein. Auch eine Rückenpolsterung sorgt für eine gute Passform. Natürlich sollte auch der Hund im Inneren über genügend Bewegungsfreiheit besitzen. Er sollte sich drehen und seine Umwelt wahrnehmen können. Trotz der Geräumigkeit sollte ein Hunderucksack entsprechend kompakt bleiben, damit andere in öffentlichen Verkehrsmitteln nicht behindert werden. Natürlich steht auch die Sicherheit des Tieres an erster Stelle. Ein Herunterfallen sollte durch Gurte unbedingt vermieden werden können. Auch eine entsprechende Belüftung sollte für den Hund gegeben sein. In manchen Produkten ist sogar im Inneren eine extra Halterung in Form von einer kleinen Leine für das Tier verarbeitet wurden.

Bei Rucksäcken, welche für einen Hunderücken gedacht sind, sollte ebenfalls ein Rückenpolster vorhanden sein. Es ist empfehlenswert, wenn diese Produkte wasserfest und wetterbeständig sind und sich gewichtsmäßig gut auf dem Rücken des Tieres verteilen. Ebenso kann es sinnvoll sein, Rucksäcke mit Reflektoren zu kaufen. Somit ist der Hund auch bei schlechter Sicht besser zu erkennen.

Welche Hunderucksack-Modelle sind zu empfehlen?

Doggy Dolly PC031 Hunderucksack

Der Doggy Dolly PC031 ist ein Rucksack, in welchem der Hund bequem getragen werden kann. Durch herausnehmbare Kissen und Leinen wird der Hund im Inneren optimal geschützt. Die Netzfenster ermöglichen sowohl eine gute Belüftung, als auch eine gute Wahrnehmung des Hundes von der Umwelt. Durch verstellbare Tragriemen lässt sich der Rucksack im Jeans-Look perfekt an den Träger anpassen.

Doggy Dolly Hunderucksack

Karlie Flamingo Hunderucksack

Karlie Flamingo Hunderucksack

Der Karlie Flamingo 31392 Smart Trolley City kann sowohl als Rucksack, als auch bequem als Trolley verwendet werden. Durch gepolsterte Schultergurte lässt er sich angenehm tragen und durch einen langen Ziehgriff komfortabel ziehen. Der Hund erfreut sich an großen Sichtfenstern und einer guten Luftzirkulation. Zusätzlichen Stauraum für Wasser und der Gleichen bieten die zwei Seitentaschen.

Trixie 28944 Rucksack Timon

Der Trixie 28944 Rucksack Timon ist eher ein Hunderucksack für große Hunde. Da er atmungsaktiv ist eignet er sich besonders für längere Wanderungen. er verfügt sowohl über einen Taillen-, als auch einen Brustgurt. Somit kann das Gewicht des Hundes besser getragen werden. Der Hund kann sowohl von Oben, als auch von der Seite in den Rucksack gelassen werden.

Trixie Rucksack Timon für Hunde

Ruffwear Hunderucksack

Ruffwear Hunderucksack

Der Ruffwear 50101-815M Hunderucksack ist ein Produkt für den Hund selbst. Durch eine verstellbare Unterkonstruktion bietet er eine optimale Gewichtsverteilung für das Tier. Die wasserfesten Reißverschlüsse halten die Feuchtigkeit ab und die Satteltaschen halten das Gewicht primär auf den starken Schultern des Hundes. Zur Unterstützung ist ein Haltegriff zentral angebracht.

Fazit

Je nachdem ob Sie einen Rucksack benötigen, in dem Sie Ihren Vierbeiner transportieren möchten, oder ob Sie einen Rucksack für den Rücken Ihres Hundes suchen, haben wir die unserer Meinung nach besten Modelle für Sie herausgesucht. Die Rucksäcke zum Transport von Hunden sind eher für kleine bis mittelgroße Hunde geeignet.